Hauptinhalt

Gemüsebau

Der Gemüsebau im Freistaat Sachsen wird auf einer Anbaufläche von rund 4.000 ha betrieben. Der Schwerpunkt liegt im Anbau von Feldgemüse (Markerbsen, Buschbohnen, Spinat) für die industrielle Verarbeitung. Im Frischmarktbereich dominieren Speisezwiebeln, Spargel sowie verschiedene Kohlarten. Der ökologische Gemüsebau nimmt mit einer Fläche von rund 1000 ha einen Anteil von ca. 25 % an der Gesamtfläche ein. Davon entfallen fast 900 ha auf den Anbau von ökologischen Markerbsen und Buschbohnen für die Verarbeitungsindustrie. Der Gewächshausanbau ist in den letzten Jahren rückläufig und belegt nur noch rund 35 ha mit den Hauptkulturen Tomaten und Gurken.

Auf diesen Seiten finden Sie Hinweise zu Veranstaltungen sowie zu aktuellen Ergebnissen aus der angewandten Forschung im Gemüsebau.

Statistiken finden Sie im Statusbericht Gartenbau und in der Datenbank Planungsrichtwerte können Sie eigene Werte für den Deckungsbeitrag rechnen.

Flächenverteilung im Freilandgemüsebau in Sachsen

Flächenverteilung im Freilandgemüsebau in Sachsen (Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen)

Flächenverteilung im Freilandgemüsebau in Sachsen (Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen)

zurück zum Seitenanfang