Hauptinhalt

Fachtagung Poinsettien am 10.11.2015

Aller zwei Jahre findet in Dresden-Pillnitz am LfULG eine Fachtagung speziell zu Poinsettien statt. Die Abteilung Gartenbau des LfULG lädt gemeinsam mit der Fachgruppe Zierpflanzenbau des Landesverbandes Gartenbau Sachsen e. V. dazu ein. Die mit dieser Kultur befassten Betriebe aus Sachsen und benachbarten Bundesländern, Vertreter der Züchtungs- und Jungpflanzenfirmen bei Poinsettien, Berater, Lehrkräfte und Studierende tauschen sich intensiv zu neuen Aspekten der Weihnachtssternkultur aus. Die Impulse dazu geben Vorträge, Firmenpräsentationen und Versuchsbesichtigungen.

Als Gastreferent stellte Herr Hubert Hanke Versuchsergebnisse der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim vor. Schon über mehrere Jahre wurden dort Ergebnisse zur erfolgreichen Kultur von Weihnachtssternen in torfreduzierten und torffreien Substraten erzielt. Frau Barbara Schmitt hat in Veitshöchheim aktuelle Empfehlungen zur Sortenwahl und Kultur von Poinsettien für die Schnittnutzung erarbeitet, die ebenfalls von Herrn Hanke vorgestellt wurden.

Das am LfULG durchgeführte Forschungsprojekt »Niedrigenergiesortimente bei Topfkulturen im Zierpflanzenbau« umfasste auch Untersuchungen zu Sortenunterschieden in den Wärmeansprüchen bei Poinsettien. Stephan Wartenberg informierte zu den detaillierten Ergebnissen der erzielbaren Energieeinsparungen und zum Niedrigenergiesortiment Poinsettien.

Auf großes Interesse stießen die Präsentationen der Züchtungs- und Jungpflanzen Firmen Lazzeri, Beekenkamp, Elsner PAC und Dümmen Orange, die ihre Empfehlungssortimente aber auch Neuheiten vorstellten. Immer wieder kommen neue Sorten mit besonderem Aussehen aber auch verbesserten technologischen Eigenschaften an den Markt.

Beim Rundgang durch die laufenden Pillnitzer Versuche waren Poinsettiensortimente als Standards im 12er und als Minis im 7er Topf zu sehen. Außerdem ging es um die Möglichkeiten und Grenzen der Reduzierung des Phosphoreinsatzes in der Grund- und Nachdüngung von Poinsettien.

Die Folien der Vorträge und einen Kurzbericht zu den Firmenpräsentationen erreichen Sie über die nachfolgenden Links.

Vorträge der Veranstaltung

zurück zum Seitenanfang